Protokoll der GSV vom 02.03.2016

Liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem letzten Mittwoch die GSV stattgefunden hat, hier nochmal die wesentlichen Informationen.

Verkürzte Praktikumsdauer

In einem Antrag vom Fachbereich Gesellschaftswissenschaften wurde jetzt gefordert, die 3 Wochen Praktikum auf 2 Wochen zu verkürzen. Außerdem soll der Praktikumsbericht abgeschafft werden. Stattdessen ist ein Reflexionstag in Planung.

Dieser Antrag wurde nun erstmals der GSV vorgelegt, um sich ein Bild über die Meinungen der Schüler zu verschaffen. Nach einigem Hin und Her, waren sich die Klassen- und Tutoriumsprecher_innen einig, dass 3 Wochen auf jeden Fall wichtig wären: „Man braucht die Zeit, um Erfahrungen zu sammeln und Beziehungen aufzubauen (vor allem in Kindergärten oder Grundschulen).“ Es wurde außerdem mehrstimmig für den Praktikumsbericht entschieden.

Dieses Meinungsbild wird nun der Schulkonferenz, die letztendlich über die Änderung entscheidet, vorgelegt. Falls sie sich für den Vorschlag entscheiden würde, beträfe dieser jedoch erst die kommenden 9. Klassen.

Pausenräume für Sek 1 und 2 gestrichen

Auf Grund der hohen Schüleranzahl (3 Willkommensklassen und einem neuen fünfzügigen Jahrgang ab Sommer) entsteht in unserer Schule langsam Platzmangel, deshalb werden die Pausenräume auf der Cafeteriaetage definitiv aufgelöst. Nach einer  Alternative wird gesucht.

Alternative zum Patenprojekt

Ein Gast der GSV war Anna Fletcher, die Bundesfreiwilliegendienstlerin (Bufdi) unserer Schule. Als eine der Organisatorinnen für die Patenschaften mit den Willkommensklassen hat sie angekündigt, dass es eine Änderung für alle Paten geben wird. Die ursprüngliche Idee der Patenteams wurde verworfen, stattdessen soll es nun ein offenes Treffen geben, welches in regelmäßigen Abständen stattfindet und sowohl allen Paten, als auch den Schülern der Willkommensklassen Raum zum Kennenlernen bietet. Das erste Treffen ist für den 10. März in der zweiten Hofpause (ab 11:20 Uhr) im Kellerfoyer geplant. Um es allen leichter zu machen miteinander Kontakt aufzunehmen, wird es Spiele und Beschäftigungsmöglichkeiten geben. Wer Interesse hat, auch mitzumachen und bis jetzt noch kein Pate ist, meldet sich am besten bei Anna im Raum 2211.

Geschlossene Schulbibliothek

Wie ihr wisst, ist unsere Schulbibliothek seit ca. 2 Monaten geschlossen. Der Grund dafür ist, dass unsere Schule momentan kein Personal für die Bibliothek hat und die Suche nach Arbeitskräften lange dauert. Daher ist im Augenblick noch kein Termin klar, an dem sie wieder öffnen wird. Solange bekommt ihr die Bücher über eure Lehrer oder Tutorien, bei denen ihr sie dann auch wieder abgeben könnt.

Klassenrat als fester Bestand im Stundenplan

Ein weiterer Diskussionspunkt der GSV war die feste Eingliederung des Klassenrates in den Stundenplan. Dies betrifft hauptsächlich die 7. und 8. Klassen, da die Idee aufkam, alle zwei Wochen eine Klassenratsstunde fest in den Plan einzubinden. Wenn jedes Fach im Halbjahr eine Stunde „abgeben“ würde, hätten die Klassen in dieser Zeit die Möglichkeit Themen zur Schulgestaltung bzw. Verbesserung und Probleme innerhalb ihrer Klassen zu besprechen. Ideen zur Schulverbesserung könnten anschließend auch im größeren Rahmen besprochen werden. Dafür würde sich zum Beispiel die Mini-SV anbieten, in der alle Klassensprecher der 7. und 8. zusätzlich zur GSV diskutieren. Der Klassenrat könnte somit einen Gewinn für die ganze Schule darstellen.

Nach der Abstimmung in der GSV sprachen sich letztendlich mehr Stimmen für den Klassenrat aus, dem entsprechend wird wahrscheinlich ein Antrag an die Schulkonferenz gehen.

Was tun mit dem Geld vom Spendenlauf?

Ein paar beispielhafte Vorschläge, die aber erst in der nächsten GSV nähergehend besprochen werden, sind:

  • von dem Geld die Schulräume zu dekorieren, in neuen Farben zu streichen oder Pflanzen hineinzustellen,
  • einen Fahrradunterstand kaufen,
  • das Geld nochmal teilen und einen Teil den Willkommensklassen zur Verfügung zu stellen (z.B. für Wörterbücher),
  • für den Sportbereich ein paar neue Geräte anschaffen.

Falls ihr noch Ideen habt, wendet euch bitte an eure Klassensprecher_innen, die diese dann in der nächsten GSV einbringen können.

Sonstiges

Die Reglung der Essenshofpausen hat sich geändert. Von nun an sollen in der 1. Hofpause die 7. und 9. Klassen essen gehen und in der 2. Hofpause die 8. und 10. Klassen.

Wir haben ein neues Schulprogramm. Das Leitbild könnt ihr auf unserer Schulhomepage nachlesen http://www.gemont.de/

Wie ihr alle wisst, verlässt uns Herr Freese. Am Mittwoch verabschiedete er sich von der GSV und betonte nochmal, wie glücklich er sei, die Schulatmosphäre so positiv verbessert haben zu können.

Mehr zu Herrn Freeses Abschied findet ihr im Interview.

Swantje F.