Im Gespräch mit Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin

Am 10.09.2016 traf ich den regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, auf dem jährlich stattfindenden Festival der Riesendrachen der STADT UND LAND auf dem Tempelhofer Feld und hatte die Gelegenheit ihm eine Frage zu stellen: „Herr Müller, Sie waren ja nicht gerade ein Musterschüler und mussten das Gymnasium sogar einmal wechseln, doch trotz allem stehen Sie heute hier als der Regierende Bürgermeister von Berlin. Was raten Sie Kindern, denen das Lernen schwerfällt?“
Michael Müller:„ Ach, naja, man muss sich auch durchbeißen und fleißig sein. Ich könnte mir heute in den Hintern beißen, dass ich eben nicht genug gelernt habe und fleißig genug war.
Man muss ja nicht in jedem Fach sehr gut sein, Mathematik war zum Beispiel
bei mir schwierig oder Altgriechisch dann auf dem Gymnasium auch. Aber ich war dafür in Deutsch, in Bio und in Geschichte sehr gut, und daraus hätte ich mehr machen müssen. Mein Rat ist also: auf die Stärken konzentrieren und dann da fleißig sein.“
Also Leute, beißt euch durch und besinnt euch auf eure Stärken. 😉
Luzie Reisch, 8d