Hello-, Hello-Halloween ist im Anmarsch

2017-10-19-PHOTO-00000292.jpg

„Süßes oder Saures?“- das ist der meist gesagte Satz am 31. Oktober. Passend zu Halloween wollten wir ein paar Tipps für ein schaurig-leckeres Buffet, eine Gruseldeko und, damit ihr noch etwas zu lachen habt, ein paar Gruselwitze.Für eine tolle Mumien-Deko beispielsweise benötigt ihr:

  • dickes weißes Klebeband
  • Schere und Kleber
  • Tonpapier in der Farbe eurer Wahl
  • ganz viel Spaß und Kreativität

Als erstes wickelt ihr eure Tür waagerecht mit dem Klebeband ein, so dass es aussieht als hättet ihr eure Tür verbunden. Nun geht es ans Schnippeln und Kleben. Ihr überlegt euch ein gruseliges Gesicht, also Nase, Augen und Mund, und zeichnet dies auf das Papier. Am besten eignet sich schwarzes Papier, da dies einfach am ehesten wie ein Mumiengesicht aussieht. Denn dies soll die Deko darstellen. Zuletzt klebt ihr euer vorbereitetes Gesicht auf eure Tür und, tatatataaaaaa, eure super coole Dekoration ist fertig. Eure Gäste werden sich gruseln, wenn sie an eurer Tür klingeln wollen!

Für ein schauriges Mumien-Buffet benötigt ihr:

  • Würstchen
  • Blätterteig
  • etwas Majo
  • gegebenenfalls Pfefferkörner
  • und wieder einfach Spaß in der Küche

Als ersten Schritt schneidet ihr den Blätterteig in kleine Streifen, die ihr anschließend um die Wiener wickelt. Ihr solltet vorne ein kleines Feld freilassen, da unser Mumienwürstchen ja auch ein Gesicht haben soll. Nun tut ihr die mit Blätterteig umwickelten Würstchen einfach für ca. 20 Minuten in den bei 200 Grad vorgeheizten Backofen. Die Zeit kann je nach Ofen variieren, also schaut einfach immer mal wieder rein und schaut, wann der Teig gold-braun und knusprig ist.

Und schon habt ihr einen gruselig-leckeren Halloweensnack, der gar nicht mal so schwer zuzubereiten war.

Zur Unterhaltung auf eurer Party empfehlen wir euch folgende Witze:

Zwei Vampire sitzen beim ersten Morgengrauen verträumt auf der Friedhofsmauer. Sagt der eine: „Herrlich, diese frische Luft.“ Meint der andere: „Kein Wunder, die war ja auch die ganze Nacht draußen.“

Papi, was ist eigentlich ein Vampir?“ – „Stell nicht so viele Fragen, Kleines, trink lieber dein Blut aus, bevor es hell wird.“

Ein Vampir betritt eine Bäckerei und verlangt ein Brötchen. Wundert sich der Bäcker und fragt: „Sagen Sie mal, Sie sind doch ein Vampir, seit wann essen Vampire Brötchen?“ Meint der Vampir: „Ach, vor Ihrem Laden ist gerade einer vom Skateboard gefallen, scheußliche Platzwunde, ich brauche nur schnell was zum Eintunken.“

Ein Vampir auf dem Fahrrad fährt Schlangenlinien und gerät in eine Polizeikontrolle. Polizist: „Haben Sie etwas getrunken?“ Vampir: „Nur zwei Radler.“

Wir wünschen euch allen HAPPY HALLOWEEN und hoffen, dass euch unsere Ideen gefallen!