Bericht vom GSV-Workshop 2017

Startup Stock Photo

Der GSV-Workshop fand von Montag, den 6.11., bis Dienstag, den 7.11. statt. Ich war das erste Mal dabei, aber ich glaube, der Workshop findet jedes Jahr statt. In dem Workshop ging es darum, dass wir von der SV uns näher kennenlernen. Das fand ich auch wirklich gut.
Am ersten Tag haben wir in kleinen Gruppen einen Steckbrief geschrieben und eine Figur aus Knete gebastelt.

Dann konnten wir uns am Diensttag  aussuchen welches Projekt wir bearbeiten. Es gab verschiedene Projekte zur Auswahl, zum Beispiel Veranstaltungen, öffentliche GSV-Arbeit (wo ich mitgemacht habe), Hoffest, Weihnachtsmarkt und viele mehr.

Wenn man sich entschieden hatte, konnte man auf großen Blättern seine Ideen sammeln.

Dann hatten wir Mittagspause, wo wir machen durften, was wir wollten.

Als sie vorbei war haben wir ein Spiel gespielt, um wieder aktiv zu sein.

Die Teamleiter haben im Anschluss die einzelnen Projektgruppen in verschiedene Räume aufgeteilt, damit jede Gruppe ungestört arbeiten konnte. Dabei sind gute Ideen entstanden, die wir dann vorgestellt haben.
An diesem Tag hatte ich auch noch Geburtstag, deshalb hat die eine Teamerin gesagt, dass alle singen sollten. Das war peinlich.

Danach war der Workshop zu Ende.

Jetzt arbeiten die einzelnen Gruppen ihre Pläne ab, die sie angefertigt haben. Wir können auf die Ergebnisse gespant sein.

(N.7D)

Ein Kommentar

  1. Isa sagt:

    Ich finde das ist kein richtiger Artikel, sondern eher ein Tagebucheintrag.

Kommentare sind geschlossen.