Was wünscht du dir für die Welt?

DSC02537

Egal ob Frieden, Gleichheit oder der Schutz unserer Erde, in fast allen Antworten lässt sich dasselbe Motiv wiederfinden: Die Verbesserung unserer Welt. Die Teilnehmer des Graffiti-Workshops im Rahmen der Projektwoche vom 25. bis 29. Juni 2018 an unserer Schule beschäftigten sich am ersten Tag des Projektes mit der Frage, was sie sich für die Welt wünschen.

Die Schüler verbildlichen innerhalb des Projektes, angeleitet von Experten und Lehrern, die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in Moderner Kunst. Die Nachhaltigkeitsziele decken die Bereiche Umweltschutz, Gleichheit, Soziales und Ökonomie sowie die Verbesserung des Lebensstandards ab. Ihre Umsetzung ist freiwillig.

DSC02544

Einen genaueren Einblick in diese Thematik erhielten die Schüler während eines interaktiven Vortrags am Montag, dem ersten Projekttag. Dabei sollten sie sich unter anderem mit der Titelfrage auseinandersetzen und die Nachhaltigkeitsziele reflektieren indem sie zum Beispiel die Wichtigkeit der einzelnen Ziele einschätzen sollten. Des Weiteren bildeten sie Gruppen und es folgten die ersten Überlegungen und Ideen zur Umsetzung ihres Werkes.

DSC02520

Der zweite Tag des Projektes begann mit einer theoretischen Einführung in die Kunst des Graffitis, bei welcher den Schülern Techniken dieser Street Art gezeigt wurden. Es folgten erste Praxisübungen, bei denen sich die Beteiligten mit diesen vertraut machten und Ideen für die Umsetzung ihrer Graffitis sammeln konnten. Nach dieser ersten Annäherung setzten die Teilnehmer die Planung ihrer eigenen Projekte fort und begannen deren Umsetzung. Hierbei waren schon einige gute Ideen zu erkennen, wie zum Beispiel die Darstellung von drei ökologischen Problemen in je einem Regentropfen oder aber die Darstellung eines Eisbärs auf einer Scholle, welche sich auf einer schmelzenden Welt befindet.

DSC02424

Am Mittwoch arbeiteten die Schüler weiter an ihren Graffitis, wobei einige Gruppen sogar schon mit der Übertragung auf die Leinwand und der anschließenden Kolorierung begannen.

Am nächsten Tag wurde die Arbeit fortgesetzt, und die meisten Werke sogar schon vollendet. Neben den oben genannten Werken entstanden auch noch einige weitere beeindruckende Graffitis, wie zum Beispiel das Bildnis eines Menschen, in dessen Innerem sich ein Meer mit einem Schiff befindet.

DSC02540

Auch wenn es dem Projekt nicht möglich war, innerhalb einer Woche die Meinung und Denkweisen der teilnehmenden Schüler grundlegend zu verändern, hat es trotzdem die Schüler auf einem interessanten Weg an das Thema Nachhaltigkeit herangeführt und ein neues Bewusstsein für diese zu schaffen. Ebenfalls entstanden mehrere tolle Graffitis, die andere zum Nachdenken anregen können.

DSC02535